Wo sich Online-Werbung lohnt, und wo nicht.

Dschungel der Online-Werbung und Social Media

Wer Werbeanzeigen online schalten will, sieht sich einem unübersichtlichen Dickicht ausgesetzt. Welcher Kanal soll berücksichtigt werden? Ist meine Zielgruppe auch via Social Media erreichbar? Um den Überblick über die rasante Entwicklung der Online-Werbung zu behalten, stellen wir Ihnen die relevanten Kanäle und Methoden vor. Dabei gibt es keine Blaupause, dass Werbung unmittelbar zu höheren Umsätzen führt. Doch im Dschungel der Angebote lohnt es sich, den Überblick zu behalten, um die Investition in Werbung effizient einzusetzen.

Reichweite: wonach alle Unternehmen streben.

Eine erfolgreiche Werbung ist selbstverständlich eine, die möglichst viele Menschen erreicht. Die reine Darstellung im Browser oder in der Chronik des Social Media Netzwerks wird “Impression” genannt. Diese Impressionen sind zunächst ein erster Anhaltspunkt, wie hoch die Reichweite einer Anzeige ist, sagt jedoch nichts über den Erfolg einer Kampagne aus. Reichweite verkauft keine Produkte!

Social Media: das Land, in dem die Kunden wohnen.

Daher lohnt sich der Blick auf konkrete Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und andere. Hier versammeln sich Menschen aus überwiegend privaten Gründen wie Unterhaltung, Austausch, Fachgruppen oder Konsum. Die üblichen Interaktionen der Nutzerinnen und Nutzer sind “Likes”, “Comments”, “Shares” oder “Clicks”. Mit einem Like teilen die Interagierenden ihren im Netzwerk verbundenen Freunden mit, ob sie eine Anzeige toll finden oder nicht.

Mittels Kommentar-Funktion kann dies auch inhaltlich ausgeschmückt werden. Das Teilen eines Beitrags per “Share”-Funktion ist die Krönung für alle Anzeigen. So wird die Anzeige aktiv an alle Netzwerk-Freunde gesendet. Bei jeder Interaktion mit einer Anzeige wird die Reichweite um die Anzahl der Freunde erhöht. Warum das so wichtig ist, sehen wir später.

Berufliche Netzwerke: Fehlanzeige.

Berufliche Netzwerke wie XING oder LinkedIn decken als Soziale Netzwerke die Welt der Arbeit ab. Neben allen aggressiv auftretenden Beratenden, Coaches oder Vertriebs-Assistenzen schauen hier anspruchsvolle und interessierte Menschen vorbei, die sich wichtige Tipps für ihre eigene Karriere erhoffen. Somit haben Anzeigen für Konsumenten einen schweren Stand. Denn alle Nutzerinnen und Nutzer filtern sehr entschieden aus, welchen Personen und Unternehmen sie folgen. Werbung wird hier schnell übersehen oder nach dem eigenen Nutzen bewertet.

Daher haben Fachbeiträge einen deutlich höheren Stellenwert als Anzeigen! Die Kommentierung, Bewertung oder das Teilen der Beiträge findet hier je nach Interessenlage und Aktualität statt. Wenn Sie also Kunden im Bereich B2B (Business to Business) für Ihre Produkte oder Dienste aufmerksam machen wollen, sollten Sie wertvolle Inhalte teilen oder selbst formulieren.

Targeting führt die Werbung zum Publikum.

Wenn Sie als Unternehmerin und Unternehmer Werbung in den Sozialen Medien schalten wollen, so haben Sie die Chance, Ihr Publikum direkt anzusprechen. Damit die Anzeige auch für die Menschen erscheint, die zur Zielgruppe gelten, sorgt das Targeting (engl. “Anvisierung”) dafür. Hierzu ermitteln Facebook, Google & Co. zahlreiche Daten wie Geschlecht, Alter, Interessen aber auch das Einkommen. Aus diesen Daten kann somit eine Anzeige durch das Targeting zielgerichtet ausgespielt werden.

Interaktion relevant!

Wie oben schon erwähnt, reicht es nicht aus, dass Anzeigen nur platziert werden. Auch die Interaktion des Publikums ist wichtig! Beiträge oder Werbeanzeigen, die bereits Likes erfahren haben, kommentiert oder geteilt wurden, erfahren eine deutlich höhere Akzeptanz in der Aufmerksamkeit. Werden Werbeanzeigen in den Sozialen Medien von den eigenen Freunden kommentiert, dann ist das gleichwertig mit einer Empfehlung von Freunden für Freunde.

Daher gilt es, in der Gestaltung auf die Verlockung von Paradiesvögeln zu verzichten und Erfahrungen zu sammeln. Durch gut gestaltete und getextete Anzeigen wird die Community in den Sozialen Netzwerken angesprochen. Die Interaktion der Community sorgt neben dem eingesetzten Budget für eine höhere Reichweite und somit Aufmerksamkeit!