Der EXPRESS als digitale Ausgabe

Gedruckt kennt jede Bürgerin oder Bürger Marburgs das Magazin EXPRESS des Marbuch-Verlages. Seit mehreren Jahrzehnten informiert es alle über Veranstaltungen in der kommenden Woche. Musik, Theater, Kino, Tanz und Kultur – jeder Geschmack kommt auf seine Kosten! Zudem werden stadtpolitische Themen recherchiert. Ein üppiger Flohmarkt mit zahlreichen Kleinanzeigen rundet das Angebot des EXPRESS ab. Auf über 24 Seiten präsentiert sich das gedruckte Hochglanz-Magazin.

Digitale Kommunikation für klassische Printmedien

Doch wie werden nun Menschen erreicht, die keinen Zugang zur aktuellen Ausgabe haben? Studierende lesen immer mehr online, junge Menschen surfen sich durch die Sozialen Netzwerke, um Veranstaltungen aller Art zu suchen und für sich zu planen. Damit die gestaltete Druckausgabe des Magazins keine mediale Sackgasse darstellt, konvertiert Cogneus Design das Magazin jede Woche als ePaper.

Das ePaper ist eine ideale Möglichkeit, aus einer Print-Ausgabe eines Magazins oder einer Zeitschrift eine digitale Fassung anzubieten. Auf Basis moderner PDF-Technik wird das Layout so konvertiert, dass jede Seite als HTML5-Dokument erscheint. Die Druckausgabe wird also internet-tauglich!

Für Desktop, Tablet und Smartphone

Das ePaper enthält alle Seiten und Navigationselemente, damit auf Desktop-Computer, Tablet oder Smartphone das Medium ideal präsentiert wird. Die Navigation ist so angepasst, dass eine Maus- und Touch-Bedienung möglich wird. Das versuchen Sie mal mit einem herkömmlichen PDF!

Der Vorteil liegt nicht nur darin, dass über das gesamte Dokument gesucht werden kann. Per Volltextsuche werden alle Textstellen rasch kenntlich gemacht und in der Übersicht hervorgehoben. Der Vorteil liegt auch darin, dass ein Inhaltsverzeichnis direkt die Seiten verlinkt. Das Publikum muss also gar nicht erst durch das Magazin blättern, sondern landet mit einem Klick genau auf der Seite, die das Interesse geweckt hat.

Auch von Außen lassen sich die Seiten verlinken. Mittels URL kann genau eine Seite eines Magazins verlinkt und geteilt werden, um andere Menschen auf einen interessanten Artikel aufmerksam zu machen.

Einbindung von Video und Bilderserien

Aus dem Layout des Magazins können Bilder und Textstellen Hyperlinks beinhalten. Somit ist das ePaper des EXPRESS keine Einbahnstraße – die Verlinkung auf andere Internetseiten ist damit möglich. Aber auch Multimedia-Elemente lassen sich einbinden. Ein Video direkt nach der Titelseite? Kein Problem! Jedes Umblättern oder Aufrufen einer Seite kann als Anlass genommen werden, Videos oder Bildergalerien einzublenden, die über dem Magazin erscheinen.

Somit können Live-Aufnahmen von Veranstaltungen, Konzert-Mitschnitte oder Interviews direkt in das Magazin integriert werden, ohne das Layout verändern zu müssen. Auch die Berichterstattung durch Bildergalerien wird auf diese Weise ermöglicht. Wenn der Seitenwechsel eher unpassend erscheint, lassen sich auch ganze Bereiche auf Seiten als Link zur Galerie erstellen.

Das ePaper ist also eine ideale Ergänzung zum gedruckten Magazin, das der Marbuch-Verlag mit dem EXPRESS erkannt hat und für sich nutzt. Somit werden auch jüngere Zielgruppen angesprochen und Verlinkungen aus und in das Internet realisiert. Für die wöchentliche Ausgabe und die Konvertierung in das ePaper-Format ist nur ein geringer Aufwand nötig. Verlags-Lizenzen – die auch der Marbuch-Verlag nutzt – machen die Lizensierung flexibel.

ePaper zentral erreichbar über die Website

Damit die aktuelle Ausgabe auch immer pünktlich erscheint, wird das aktuelle Cover auf der Startseite der Website des Marburger EXPRESS gezeigt, die ebenfalls Cogneus Design gestaltet und programmiert hat. Unter der Rubrik Publikationen lassen sich alle älteren ePaper ebenso einsehen. Auch Suchmaschinen profitieren davon: alle Seiten werden indiziert und erscheinen in Suchanfragen bei Google & Co. – das ePaper ist die ideale digitale Umsetzung des gedruckten Magazins!