Wortbildmarke für Kreative

Kommunikation, Marketing und Design bilden eine Gemeinschaft

Kreative vernetzt: in Marburg gründete sich im Jahr 2015 das „Netzwerk Kommunikation und Design Mittelhessen“. Kreative der Region haben sich zusammengefunden, um gemeinsam die Region in den Kompetenzen Kommunikation und Design zu stärken.

Zu den Gründungsmitgliedern zählen u.a. Kathrin Brömse, Christoph Luchs, Christoph Janssen, Annegret Ritter, Simone Tavenrath, Stefan Stein, Jens Weigel und Melanie Wied. Alle diese Kreativen waren bereits als Selbstständige mit ihren Firmen im Raum Mittelhessen tätig. Weitere Kreative sind seitdem hinzugekommen.

Das Netzwerk richtete sich nach seiner Gründung vorrangig an regional ansässige Firmen und Einrichtungen, die kreative Leistungen benötigen. Die Ziele des Netzwerks im Überblick:

  • Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe durch Design
  • Verbreitung der Wirtschaftsthemen Kommunikation und Design
  • Fort- und Weiterbildung von Kreativen und Marketing-Schaffenden

Da Mittelhessen als strukturschwach gilt, war es aus Sicht der Gründerinnen und Gründer wichtig, durch Design-Leistungen Klein- und Mittelständische Unternehmen – die sogenannten KMUs – zu unterstützen und gegen überregionale Konkurrenz selbstbewusster auftreten zu lassen. Dies traf nicht nur auf Unternehmen zu, sondern auch auf Behörden oder Einrichtungen, die sich innerhalb der Region zurückhaltend darstellen oder wenig in Erscheinung treten.

Raus aus der Provinz, rein in den Wettbewerb

Klar war: Mittelhessen mit den Oberzentren Marburg, Gießen und Wetzlar brauchte dringend ein Zentrum, in dem sich die kreativen Kompetenzen bündeln! Dazu bedurfte es auch den einen oder anderen Weckruf, um die heimlichen Weltmarktführer in der Region aus der Deckung zu locken. So beschloss das Netzwerk, sich einen eigenen Namen zu geben und gemeinsam Veranstaltungen zu planen.

Aus einem internen Kreativprozess mit vielen Vorschlägen hat sich das Netzwerk letztlich einen eigenen Markennamen gegeben, um einheitlich nach außen aufzutreten: kreativkollegen®. Der Markenauftritt wird über Broschüren, Banner und natürlich über den Internetauftritt beworben.

Im Netzwerk waren zum Zeitpunkt der Gründung unterschiedliche Kompetenzen vertreten. So befanden sich im Netzwerk ebenso Grafiker wie Illustratorinnen, Video-Filmer, Buchgestalterinnen, Social-Media-Spezialistinnen und IT-Dienstleister. Allen gemein war das Interesse an der gemeinsamen Zusammenarbeit – daher auch die konsequente Namensfindung.

Nachtrag: das Netzwerk erhielt 2018 nach zahlreichen personellen Veränderungen eine inhaltliche Neuausrichtung hin zum Thema “Marketing”.

Logodesign und Wortbildmarke für alle Medien

Cogneus Design gestaltete den Markenauftritt des Netzwerks als prägnante Wortbildmarke. Das Logodesign sollte gleich von Anfang an vermitteln, dass ein hohes überregionales Niveau der Kreativen zu erwarten war. Naheliegende Ideen, wie das Zusammenkleben unterschiedlicher Zeichentypen wurden beiseite gelegt. Es ging darum, das Logo gleich aus einem Guss darzustellen.

Das stilisierte doppelte „k“ soll die Vernetzung untereinander symbolisieren. Die Doppelung erzeugt zudem einen optischen Effekt, einen Hingucker. Die klare lineare Typografie des Logos spricht für sich – es geht nicht um überflüssige Schnörkel sondern um nachvollziehbares Design! Die Einfassung zu einem Quadrat und der abgestimmte Umraum vom Logo zur Fläche zitiert Klassiker der modernen Neuzeit, so z.B. aus dem Bauhaus.

Im zweiten Quadrat wurde anschließend der Name und die Bezeichnung des Netzwerks aufgegriffen. Dadurch ist es in der Praxis möglich, sowohl das Logo im Quadrat als auch die komplette Form im Querformat darzustellen. Kompakte Logos sind zudem im Bereich Social Media beliebt, da sie auf engstem Raum die Marke vermitteln können.

Ausgehend vom Doppel-k entstand ebenfalls ein Hintergrundmuster, das an ein Webmuster erinnert. Die reine Wortmarke kreativkollegen® wird ergänzend zur Wortbildmarke verwendet und kann somit unabhängig von der Typografie in allen Medien für die Wiedererkennung des Netzwerks genutzt werden.

Animiertes Logo: die Formen finden zusammen

Für die Auftaktveranstaltung „Designtag“ im Jahr 2016 gestaltete Cogneus zudem die Wortbildmarke als animiertes Logo, das die Entstehungsgeschichte des Netzwerks darstellt. So fliegen aus unterschiedlichen Richtungen die Striche der beiden Buchstaben im Zentrum zusammen und bilden somit die Wortbildmarke. Die typografische Animation wurde mittels Adobe Illustrator und After Effects umgesetzt.

Unsere Leistung

Cogneus Design gestaltet auch Ihren Markenauftritt als prägnante Wortbildmarke, die in allen Medien für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt. Bei Anfragen oder Interesse, können Sie sich gerne melden. Das Cogneus Team freut sich auf die Zusammenarbeit!

Share